Meine Ideen für Völklingen

DEMOKRATIE GEHÖRT DEN BÜRGERN, NICHT NUR DEN PARTEIEN

 

 

Über Probleme zu sprechen bildet einen der Grundwerte unseres Verständnis zur Demokratie. Dennoch sollten Diskussionen das Ziel verfolgen nicht nur über Probleme zu sprechen, sondern Probleme zu lösen.
Deswegen möchte ich mit meiner Politik den Bürgern unserer Stadt die Möglichkeit bieten aktiv an der Zukunft ihrer Heimat mitzuwirken.

Im 21. Jahrhundert angelangt ist schnelle Kommunikation alltäglich, unkompliziert und für jedermann zugänglich geworden.
Unter diesem Gesichtspunkt möchte ich die Nähe zwischen Rathaus und Bürgern zeitgemäß gestalten. Um unbürokratischen Informationsaustausch zu gewährleisten und Prozesse zu optimieren, werden diverse Social Media Applikationen Einzug in das Rathaus halten.

Integration aller Bürger leben

Seit dem Aufblühen der Montanindustrie leben viele verschiedene Kulturen in Völklingen. Damit das Auseinanderdriften von Gesellschaftsgruppierungen und das Ausbilden von Parallelgesellschaften bei uns unterbunden wird, steht bei Integration bei mir an oberster Stelle.
Eine Initiative die sich das schon vor langer Zeit zur Aufgabe gemacht hat, nennt sich „BARIŞ – Leben und Lernen e.V“. Der gemeinnützige Verein führt seit über 30 Jahren Menschen zusammen, bekommt dafür meiner Meinung nach aber zu wenig Beachtung von Politik und Medien. Ich werde mit solchen Institutionen, die Erfahrung und das entsprechende Know-How mitbringen, Ideen austauschen und aktiv zusammenarbeiten.
Der demografische Wandel ist ein sich immer schneller anbahndes Problem, dessen Lösungsansatz ich in Teilen mit Integration verkoppeln möchte. Durch beispielsweise gemeinsame Back- und Kochkurse in unserem Gemeindecafé, Deutschkurse mit Senioren etc. nehmen ältere Menschen wieder aktiv an der Gesellschaft teil und führen dabei Menschen mit Migrationshintergrund an unsere Kultur heran.
Nachhaltige Integration beginnt im Kindesalter. Das gegenseitige Annähern findet bei Kindern völlig unbemerkt und unterbewusst statt. Das möchte ich durch verschiedene Projekte in Kita’s und Schulen auf die Eltern übertragen. Eine Mütterschule zum Beispiel verfolgt die Absicht, das Mütter nachdem die Kinder zur Schule gebracht worden sind, selbst dort bleiben um sich bei einer Tasse Tee mit anderen Müttern auszutauschen. Ergänzend dazu könnte ein Deutschunterricht von Senioren erfolgen.

Schaffung von attraktiven Stadt- Ortskernen

Nachdem der Abriss des ehemaligen Kaufhofs in unserer Innenstadt fast abgeschlossen ist, wird bereits ein neues Kaufhaus geplant. Das ausgestorbene Handelsgewerbe in der Rathausstraße und Umgebung fand dabei kaum bis wenig Beachtung. Meiner Ansicht nach sollten die bestehenden Gewerbetreibenden gestärkt werden. Des Weiteren sollten die Leerstände durch Neuansiedlung oder Umsiedlung dazu beitragen einen attraktiven Stadtkern zu formen. Mit dieser Umsetzung sehe ich Chancen für den gesamten Stadtkern, sowohl für bestehende Geschäftslokalitäten, als auch den in Zukunft geplanten Kaufhauskomplex.

 

 

Sauberkeitsbewusstsein

Das allgemeine Erscheinungsbild der Stadt Völklingen und Ortsteilen kann durch kleine Taten in ein schöneres Licht gerückt werden. Durch minimalen finanziellen Aufwand und durch das Engagement der Bürger und Stadt können wir Völklingen ansehnlich und gepflegt aussehen lassen.

 

Unternehmern Rückhalt bieten

Wo Unternehmen ansässig sind, ensteht zwangsläufig Wohlstand. Eine gesunde wirtschaftliche Entwicklung unserer Stadt steht und fällt mit stetig wachsendem mittelständischen Unternehmertum. Um dies zu ermöglichen, bedarf es einer ausgiebigen Unterstützung der Kommunalpolitik. Um Völklingen für die Standortauswahl attraktiv zu machen, muss jegliche Form der Infrastruktur modernisiert werden.

Informationstechnologie für alle

Seit fast 150 Jahren gehört die Industrie einhergehend mit ihrer modernen Technologie zu dem Leben in Völklingen. Leider wurde die Entwicklung der modernen Internettechnologie in der Vergangenheit nicht ernst genug genommen. Folglich haben viele Gebiete unserer Stadt keinen Zugang zu einer Breitbandverbindung, ein Ausbau muss forciert werden.
Für jede Privatperson, für jeden Gewerbetreibenden gilt im Jahre 2017 der Hochgeschwindigkeitsinternetanschluss als ein unverzichtbarer Hygienefaktor. Damit der Ausbau zeitig voranschreitet, bedarf es einer ernsthaften Kooperation mit den verantwortlichen Organisationen.

Der Weg aus der Schuldenspirale

Von Politikern und Parteien wurden in vergangener Zeit folgenschwere Entscheidungen getroffen. Die daraus resultierende Verschuldung ist damit nicht nur kommunalpolitisch zu lösen, sondern auch Sache der Landes- und Bundespolitik.

Familienfreundliches Völklingen

Der demographische Wandel vollzieht sich in jeder Stadt und in jeder Gesellschaftsschicht. Um dem entgegenzuwirken muss unsere Stadt familienfreundlich gestaltet werden. KiTa-Beitragszahlungen liegen zurzeit deutlich über dem Niveau anderer Kommunen. Durch Standardisierung von Geschäftsprozessen können Kosten gesenkt und Kinderbetreuung bezahlbar werden.

Bildung ist der Schlüssel zur Zukunft

Völklingen hat eine ausgeprägte Schul- und Bildungslandschaft zu bieten. Viele Eltern und Schüler tendieren jedoch zu anderen Bildungsstätten in unserer Region, da das Image unserer Stadt sich in den letzten Jahren zunehmend verschlechtert hat. Dieser Entwicklung werde ich entgegenwirken und die Vielzahl der Vorzüge unserer Stadt in den Vordergrund bringen.

Energiewende geht alle was an

Der Ausstieg aus der Kernenergie und der europapolitische Kurswechsel in Richtung erneuerbare Energien stellen die Kommunen vor nie dagewesenen Herausforderungen. Dass viele Bürger durch Bevormundung der Politiker sich häufig vor den Kopf gestoßen fühlen ist ein gegenwärtiges Problem. Ich möchte, dass die Energiewende nicht gegen, sondern mit der Bevölkerung gestaltet wird. Den rasanten technischen Fortschritt müssen wir als Chance für unsere Zukunft sehen.