Stichwahl am 8. Oktober

Nun gilt es die letzte große Hürde zu nehmen.

Um meine Ziele für unser Völklingen zu verwirklichen und meine Ideen umzusetzen, bitte ich Sie am Sonntag, den 8. Oktober wieder von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen, und mich mit Ihrer Stimme zu unterstützen.

Die Wahllokale haben an diesem Tag wieder bis 18:00 Uhr für Sie geöffnet.

Natürlich haben Sie auch wieder die Möglichkeit der Briefwahl.

Das können Sie selbstverständlich wieder direkt im Rathaus tun:

  • Montag, 02.10.2017: 7.30 – 16.00 Uhr
  • Mittwoch, 04.10.2017: 7.30 – 18.00 Uhr
  • Donnerstag, 05.10.2017: 7.30 – 16.00 Uhr
  • Freitag, 06.10.2017: 7.30 – 18.00  Uhr
  • Samstag, 07.10.2017: 9.00 – 12.00 Uhr
  • Sonntag, 08.10.2017: ganztags

Wem es nicht möglich ist, das entsprechende Wahllokal aufzusuchen, kann im Wahlbüro der Stadt Völklingen bis Freitag, 06.10.2017, 18.00 Uhr Briefwahlunterlagen beantragen. Danach ist Briefwahl nur noch im Falle einer durch ärztliches Attest nachgewiesenen plötzlichen Erkrankung möglich. Diese Möglichkeit endet am Wahltag 15.00 Uhr!

Wer Briefwahl beantragt hat, seinen Wahlbrief aber bis zum Wahltag noch nicht abgegeben hat, kann dies noch am Wahltag selbst im Wahlbüro der Stadt Völklingen im Neuen Rathaus, Erdgeschoss, Saal 1, bis 18.00 Uhr erledigen.

 

Könnten wir der ständigen Diskussion zur Leinenpflicht für Hunde entgegenwirken?

 Könnten wir der ständigen Diskussion zur Leinenpflicht für Hunde entgegenwirken?

Ja, durch die Schaffung von Hundewiesen, hier könnten Hunde leinenlos miteinander spielen und toben. Völklingen wäre die erste Kommune im Saarland die das ermöglicht. Uns muss doch bewusst werden, dass für viele von uns, Tiere zum Wegbegleiter im Leben geworden sind.

Stephan Tautz in der Stadtbrille

Kandidatur mit Herz und Kopf- WIR sind Völklingen!

Der parteiunabhängige Wehrdner Stephan Tautz (58) (Foto: Groß) stellt sich als Oberbürgermeisterkandidat für die Wahl am 24. September in Völklingen. Nachdem der derzeitige Amtsinhaber Klaus Lorig (CDU) zum 31. Mai seine Versetzung in den Ruhestand beantragt hat, ist  die Neuwahl erforderlich.

Die Politikverdrossenheit und die negative Einstellung der Bürgerinnen und Bürger gegenüber der Stadt Völklingen motivierten Tautz als parteiunabhängiger Kandidat diesen Schritt zu wagen. „Viele Bürgerinnen und Bürger sind enttäuscht von der Politik der Parteien, deshalb möchte ich als überzeugter Völklinger mit Herz und Kopf, der den Glauben an unsere Stadt nicht aufgibt, einen Umschwung schaffen.“

Als parteiunabhängiger Kandidat musste Stephan Tautz erst einmal zur Wahl legitimiert werden. Hierzu wurde im Rathaus eine Unterstützerliste ausgelegt und er brauchte  zur Legitimation 135 Unterschriften. Nach nur anderthalb Tagen hatte der Kandidat schon die erforderliche Anzahl an Stimmen und es kamen letztlich in nur zwei Tagen fast 170 Unterstützer zum Unterschreiben ins Rathaus. Am 24. Juli erklärte der Wahlausschuss die Bewerbung des Einzelbewerbers Stephan Tautz einstimmig als gültig. Durch die Parteiunabhängigkeit kann er mit allen Fraktionen unbeeinflusst arbeiten.

Stephan Tautz ist im Stadtteil Wehrden aufgewachsen und lebt auch heute noch dort. Seit 35 Jahren ist er  verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Als selbstständiger Kaufmann in Völklingen kennt Tautz die Probleme vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger und ist über die Stadtgrenzen bekannt. „Ich weiß was es heißt hart zu arbeiten und kann tatkräftig anpacken. Als Völklinger kenne ich die Probleme und Bedürfnisse vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger und kann mich gut in sie hineinversetzen. “

Politisch tätig war er in Form von Bürgerinitiativen, beispielsweise unterstützte er die Erhaltung der Grün- und Waldflächen am Hohe Berg in Wehrden. Die damalige Bürgerinitiative motivierte 4000 Bürgerinnen und Bürger für eine Unterschrift zur Erhaltung der Natur. Dank dieser Initiative sprach sich der Stadtrat einstimmig dafür aus, das Anliegen der Bürger zu akzeptieren. Tautz hat sich im privaten Kreis stets gesellschaftlich engagiert und verfolgte interessiert die Politik auf kommunaler Ebene. Seine Freizeit verbringt der 58-jährige gerne in der umliegenden Natur. Außerdem ist er vielseitig sportlich interssiert. Er spielt regelmäßig Fußball und nimmt als Handballtorwart bei der HSG Völklingen aktiv am Vereinsleben teil.

Stephan Tautz sagt über sich selbst: „Ich bin ein Motivator mit Führungsqualitäten und besitze darüber hinaus gute Menschenkenntnis. Mein Bestreben ist es, dass die Völklinger Bürgerinnen und Bürger wieder mit Stolz sagen: WIR sind Völklingen!“

 

 

Text: Stadtbrille

 

Ich stelle mich persönlich vor

Für diejenigen, die ich noch nicht persönlich erreichen konnte, habe ich ein kleines Video vorbereitet. Mit diesem Video möchte ich mich bei allen Völklinger Bürgerinnen und Bürgern vorstellen.

Benefizkonzert am 27.10.2017 um 19.30Uhr in der Kulturhalle Wehrden

Ich konnte mich von den Anstrengungen der vergangenen Wochen gut erholen und mir Gedanken über meine Zukunft machen. Durch meine Ziele und Ideen habe ich viele Mitbürgerinnen und Mitbürger dazu gebracht mich zu wählen. Deshalb werde ich mich auch zukünftig für uns Bürger einsetzen.

Wir hätten am kommenden Freitag, dem 27.10.2017, beim Benefizkonzert der Band Magic, in der Kulturhalle in Wehrden, die Möglichkeit unsere Ideen auszutauschen.

Ich freue mich über gute Gespräche und viele Besucher!

Parteilos für Völklingen

Unvorstellbar was wir in den letzten Wochen erreicht haben. Mit 48,91% der Wähler hat dieses knappe, aber aussagekräftige Ergebnis leider nicht zum Oberbürgermeisteramt gereicht.

Trotzdem sind wir alle stolz auf das, was wir auf diesem Wege erreicht haben. Vielen Dank an all die Menschen, die an mich und meine Idee geglaubt haben. Vielen Dank an meine Familie und mein gesamtes Team, die all das mit mir umgesetzt haben!

Meinem Team und mir hat der Wahlkampf großen Spaß gemacht und wir haben durch die Bestätigung gesehen, dass wir einen guten Weg eingeschlagen haben. Daran möchten wir anknüpfen und wir werden weiter für unser Vöklingen kämpfen!

Erst einmal werden wir das Ergebnis sacken lassen, eine Woche Urlaub machen und diese Zeit nutzen, um uns Gedanken zu machen. Danach werden wir entscheiden wie es weiter geht und es euch wissen lassen und uns neu orientieren.

Wir brauchen auch weiterhin eure Unterstützung, denn WIR sind Völklingen!